Studienzentrum

Studienteam: Dr. Beate Schwarz und Dr. Simone Fünkele (Studienärztinnen), Angelika Kräuter und Madelaine Kräuter (Studienkoordinatorinnen), Nicole Zimmermann und Petra Guter (Studienassistentinnen)

Was ist eine Studie:

Der Medizinische Fortschritt schreitet aktuell in großen Schritten voran. In regelmäßigen Zeiträumen müssen innerliche Medikamente (Tabletten, Spritzen) und äußerliche Präparate (Salben, Cremes, Gel) auf ihre Wirksamkeit  und Sicherheit in der Anwendung überprüft werden. Dies gilt sowohl für Präparate, die seit langem auf dem Markt sind als auch für neue Medikamente, die eine Zulassung zur Behandlung erhalten möchten. Die Studienkriterien sind außerordentlich streng, d.h. der Patient wird sehr gut überwacht und maximal geschützt.

Klinische Studien sind aber auch eine Chance für den erkrankten Patienten, frühzeitig an hochwirksame Medikamente zu kommen und damit einen Krankheitsverlauf und die Schwere der Krankheit positiv zu beeinflussen. Mit der Entdeckung der Biologica ist eine neue Art der Therapie entwickelt worden, um chronisch entzündliche Erkrankungen – nicht nur der Haut – sowie Tumorerkrankungen mit einem völlig neuen Wirkprinzip zu behandeln.

Klinische Studien beginnen mit einem Auswahlverfahren, bei dem überprüft wird, ob der Patient/ die Patientin überhaupt für die Studie in Frage kommt. Im passenden Falle erfolgt nach der Aufklärung  der Einschluss in die Studie. Qualitativ hochwertige klinische Studien, wie sie bei uns durchgeführt werden, müssen in der Regel Placebo-kontrolliert durchgeführt werden, um eine gute statistische Auswertung zu bekommen. Dies bedeutet, dass ein kleiner Teil der Patienten ein wirkungsfreies Präparat erhält. In einigen Studien erfolgt nach einer gewissen Weile die Umstellung auf den Wirkstoff, um eine Behandlungsoption für den Patienten zu bieten. Ebenso unterscheidet sich der Zeitraum, in dem Studien durchgeführt werden. Eine Studie kann 3 Monate, manchmal aber auch 3 Jahre dauern. Dies ist natürlich abhängig vom Präparat und von der zu erwartenden Wirksamkeit des Präparates.

Der exakte Studienablauf unterscheidet sich von Studie zu Studie und wird Ihnen, bevor die Studienteilnahme beginnt, detailliert schriftlich und mündlich erklärt. Die Terminvergabe für die Studienteilnahme erfolgen unabhängig von den Praxiszeiten, in einem gewissen Rahmen können Ihre Wünsche bzgl. der Termine berücksichtigt werden.

Ansonsten gibt es für jeden Studienpatienten eine 24h-Notfalltelefonnummer, die sich auf Ihrem Aufklärungsbogen befindet. So gewähren wir eine ständige Erreichbarkeit.

Wer kann teilnehmen?

Grundsätzlich kann jeder Patient an einer klinischen Studie teilnehmen. Ausgenommen sind immer schwangere und stillende Frauen, denn hier ist eine weitere kleine Person an der Studie beteiligt, die noch nicht in der Lage ist, ihr/sein Einverständnis zu geben! Wenn Sie Interesse an der Teilnahme einer klinischen Studie haben, sprechen Sie uns an. Wir werden Sie dann in einem detaillierten Vorgespräch „auf Herz und Nieren“ prüfen.